Der Tag im LUMI

Die Kinder können zwischen 8 und 9 Uhr zu uns gebracht werden.

Sobald alle Kinder eingetroffen sind, bereiten wir ein zweites Frühstück, welches gemeinsam eingenommen wird. Im Anschluss daran haben wir viel Zeit zum Spielen und Erleben. Dabei legen wir Wert darauf, so oft es das Wetter zulässt nach draußen zu gehen. Unser kleiner Schrebergarten sowie die ländliche Umgebung bieten hierfür einen sehr schönen Rahmen.

Mittags versammeln sich dann alle zu einem vollwertigen Essen aus biologischem Anbau.

Anschließend machen wir eine Pause, in der die Kinder zur Ruhe kommen und den benötigen Schlaf genießen können.

In den Nachmittag starten wir mit einem kleinen Snack. Jetzt haben alle wieder genügend Kraft um die restliche Zeit zum spielen, toben, basteln, klettern, lesen oder schmusen zu nutzen.

Dieser festgelegte zeitliche Rahmen gilt selbstverständlich nur für unsere „Großen“ (1,5 - 3 Jahre). Den sehr spezifischen Bedürfnissen unserer „Kleinen“ (0 - 1,5 Jahre) kommen wir durch einen ganz individuell auf ihren aktuellen Rhythmus abgestimmten Ablauf entgegen. Hier wird gegessen, wenn man hungrig und geschlafen, wenn man müde ist.

Die häusliche Umgebung gibt Ihrem Kind die Möglichkeit, sich in einen größeren Lebenszusammenhang einzuordnen.

Notwendige Lebensprozesse wie Kochen, Spülen, Waschen, Einkaufen usw. sind Alltagsrealität und können erfahren, nachgeahmt und „mitgemacht“ werden.

Großzügige Spielmöglichkeiten bieten einen abwechslungsreichen Tag!

Die Bring- und Abholzeiten richten sich nach den Arbeitszeiten der Eltern und dem Tagesrhythmus der Kinder Die Betreuungszeiten können bei Bedarf nach Absprache im Einzelfall erweitert werden.

Elternreferenzen:

Der Vater von Luisa und Paul meint:

Unsere zwei Kinder werden in der Tagesspielgruppe LUMI gleichzeitig betreut. Es wird darauf geachtet, dass Kinder gleicher Altersstufen in der Gruppe sind. Die Betreuungszeiten sind sehr flexibel und damit kind-, alters- und elterngerecht. Die Kinder bekommen ein hochwertiges biologisches Mittagessen. Unsere Kinder haben sich von Anfang an sehr, sehr wohl gefühlt und konnten nicht verstehen, dass sie am Wochenende nicht zu ihrer Barbara durften. Die Arbeit der Mitarbeiterinnen und die Atmosphäre tun Kindern wie Eltern gleichermaßen gut.